Eigenschaften

Lageansprüche mittel, Wuchs kräftig, aufrechte Triebhaltung, wenige Geiztriebe, sehr gute Holzreife, keine besondere Krankheitsanfälligkeit; Beerenfärbung (sehr) früh, Beerenreife früh; konstante gute Ertragsleistung bei beachtlichem Mostgewicht, nicht selten 100° Oechsle.

Die weinbaulichen Eigenschaften des Acolon werden als limbergerähnlich eingestuft. Der Austrieb ist jedoch später, die Reife dagegen früher als bei Limberger. Die Beerenreife ist höher und die Holzreife deutlich besser. Die Blütefestigkeit ist hoch. Die Trauben sind lockerbeerig und die Krankheitsanfälligkeit ist geringer wie bei Limberger. Er beansprucht gute Müller-Thurgau bis Silvaner-Lagen. Die Einfärbung der Beeren erfolgt deutlich früher wie bei Dornfelder. Diesem sollte er auf Grund besserer Reife und Frosthärte in kritischen Standorten vorgezogen werden.

Please publish modules in offcanvas position.